Seminare mit Familienaufstellungen und Meditationen

Was ist Familienstellen?
Unser Leben besteht aus Beziehungen. - auch mit "Unsichtbaren" - mit ungeborenen Kindern, mit früheren Partnern, mit Mutter und Vater die wir nicht mehr sehen.
Familienaufstellungen sind ein Weg, um in Ruhe und mit Achtung die Beziehungen auf einer tiefen Ebene anzuschauen. Man braucht dabei nicht zu reden, das Persönliche bleibt geschützt. Das Einfühlen setzt etwas in Bewegung. Heilung kann beginnen - und Heilung ist immer für mehrere zugleich.
Alles auf den Seminaren ist für alle: Auch ohne eigene Aufstellung kann sich in uns Verwirrtes ordnen, wir kommen zur Ruhe. Das wirkt weiter auf unsere ganze Familie.

Ort:

Baindlkirch, Schmiedberg 11.

 

Verpflegung:

In den Pausen gibt es Tee, Kaffee, Getränke und Obst im Preis enthalten. Für das Mittagessen (nicht im Preis enthalten) ist (bei den Seminaren in Baindlkirch) ein Tisch im Gasthof Fischerwirt reserviert. Es gibt dort auch eine gute vegetarische Auswahl. Bitte denkt beim Essen auch an die Tiere!

 

Leitung:

Dr. med. Günther  Montag und Jutta Montag

Diplom Familien und Systemaufsteller Jean Monnet Universität Brüssel

 

Wir sind ausgebildet bei Bert und Sophie Hellinger und arbeiten mit der von ihnen weiterentwickelten medialen Form des Familienstellens.

 

Zur Vorbereitung:

Es gibt Fragen und Antworten hier zum Lesen

und in dem Buch von Dr. G. Montag: "Das verborgene Glück"

und weiterführend in den Büchern von Bert Hellinger.

 

Ausbildung:

Alle Seminare können einzeln gebucht werden, aber auch als Teil unserer Ausbildung in Familiendenken.

 

Berufliche Weiterbildung:

Die Seminare können als berufliche Weiterbildung anerkannt werden (Die Rechnung wird im Allgemeinen als Beleg für die Steuererklärung anerkannt). 
Das Bearbeiten von Klientenanliegen im Sinn von Supervision für beratende Berufe ist möglich. 

 

Eigenverantwortung:

Aufstellungen sind experimentelle Selbsterfahrung, sie werden weiterentwickelt und wissenschaftlich erforscht, sind aber in Deutschland noch kein allgemein anerkanntes Therapie-Verfahren. Sie können eine psychotherapeutische oder medizinische Behandlung unterstützen, aber nicht ersetzen. Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung.

Ich möchte die Teilnehmer nach Möglichkeit vor dem Seminar kennenlernen z.B. bei Meditationsgruppen.

Die Teilnahme erfolgt im Einverständnis mit den AGB's

 

Fragen?

Hier einige häufig gestellten Fragen und Antworten zum Familienstellen

back